fbpx

Braves Kind

(36 Kundenrezensionen)

0

Sei ein braves Kind und erzähle niemandem ein Wort! 

Diese Vorablese-Aktion ist bereits beendet. Der Download des eBooks steht nicht mehr zur Verfügung. Wenn du dich für den Titel interessierst, findest du ihn bei Amazon.

Kategorie:

Beschreibung

📖 Kurzinhalt:
Siehst du das brave Mädchen in ihrem weißen, durchweichten Kleid? Siehst du die blutige Stoffpuppe, die sie als einzigen Trost im Arm hält? Ich weiß, was du getan hast! Ich habe dich im Visier, und schon bald stehe ich vor deiner Tür. Und dann gnade dir Gott!

In Hamburg verbreitet sich ein verstörendes Video. Ein Mädchen in einem weißen Kleid liegt tot am Elbufer, in ihrer Hand eine blutverschmierte Stoffpuppe. Kommissarin Sina Claasen nimmt zusammen mit ihrem Kollegen Eric Bartels die Ermittlungen auf. Anstatt des Kindes entdecken sie die grausam zugerichtete Leiche eines Hamburger Politikers. Ein schrecklicher Verdacht keimt auf…

⏰ Timing/Deadline:

Bitte veröffentlicht eure Rezension…

  • zuerst als Bewertung hier im Vorableser-Club (sobald ihr das Buch beendet habt)
  • anschließend in Communities, Social Media und auf Verkaufsplattformen (z.B. Amazon)
    • frühestens am VÖ-Tag (24.02.2022)
    • spätestens eine Woche nach VÖ (03.03.2022)

📸 Futter für eure Social Media Kanäle
In unserer Bildergalerie (siehe oben) haben wir verschiedene Promo-Grafiken bereitgestellt, die ihr gern auf euren Blogs und Social Media Kanälen teilen/nutzen dürft. Bedient euch!

💬 Tauscht euch mit der Autorin aus!
In unserer Facebook-Gruppe könnt ihr euch mit anderen VorableserInnen über Handlung und Hintergründe austauschen.

Die Teilnahme am Austausch in der Gruppe ist natürlich freiwillig, aber wir freuen uns, wenn ihr dabei seid! Noch kein Mitglied der Facebook-Gruppe? Jetzt beitreten!

36 Bewertungen für Braves Kind

  1. Alex

    Was für ein tolles Cover zu einem wirklich tollen Buch.

    Der Schreibstil von Gunnar Schwarz finde ich einfach hervorragend. Er ist sehr flüssig und spannend.

    Die Charaktere sind hervorragend beschrieben.

    Die Geschichte ist grossartig.
    Sehr spannend, schockierend und erschreckend.

    Mich hat dieses Buch von Anfang bis Schluss in Atem gehalten.

    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

  2. rebecca_o86

    Im Internet kursiert ein verstörendes Video, das ein totes Mädchen mit einer blutverschmierten Puppe am Elbufer zeigt. Als die Kommissarin Sina Claasen und ihr Kollege Eric Bartels den Ort ermittelt, ist von einer Leiche aber keine Spur – nur die Puppe liegt dort. Darauf vermerkt: das Geburtsdatum eines Mädchens, das für einige Tage verschwunden und danach traumatisiert zurückgekehrt ist. Kurz darauf wird die gefolterte Leiche eines Politikers entdeckt, der eine Verbindung genau zu diesem Mädchen hat.
    Das neue Ermittlerduo Claasen und Bartels hat mir sehr gut gefallen. Sina ist eine taffe Frau, die für ihren Beruf brennt, aber dennoch ein Familienmensch ist. Eric, der smarte Junggeselle, der nicht immer ein gutes Händchen für Frauen hat, ist ein super Ausgleich zu Sinas ungestümer Art. Wie schon bei seinen bisherigen Thrillern hat mich der rasante und schnörkellose Schreibstil des Autors wieder voll überzeugen können. Ein Thriller, der sich mit dem berührenden Thema Kindesmissbrauch und polarisierenden Thema Selbstjustiz beschäftigt. Mutig gewählt und spannend umgesetzt. Ich wurde immer wieder überrascht durch die geschickt gewählten falschen Fährten. Sehr spannend!

  3. SaintGermain

    Im Internet geht ein Video viral, in dem ein totes Mädchen und eine blutverschmierte Puppe zu sehen sind. Die Kommissarin Sina Classen und ihr Kollege Eric Bartels finden dort allerdings nur die Puppe, aber kein totes Kind. Auf ihrer Brust steht ein Datum. Kurz darauf wird aber an der gleichen Stelle die gefolterte Leiche des hiesigen Bausenators gefunden. Gleichzeitig hat Sina aber auch an anderen Fronten zu kämpfen: ihr Mann möchte, dass sie ihren gefährlichen Job aufgibt und ihre Schwester hat einem Gangsterboss, mit dem sie zusammen ist, ein Paket Koks gestohlen.

    Das Cover des Buches ist ein echter Hingucker und passt auch zum Buch, auch wenn die Abbildung und die Beschreibung der Puppe im Buch doch deutliche Unterschiede aufweisen.

    Der Schreibstil des Autors ist ausgezeichnet; Orte und Charaktere werden bildhaft beschrieben.

    Der Spannungsbogen ist von der ersten bis zur letzten Seite auf sehr hohem Niveau. Auch wenn geübte Krimi-Leser einen Teil der Auflösung wohl spätestens bei der Hälfte kombinieren und erraten können.

    Die beiden neuen Protagonisten sind ebenfalls ein echter Volltreffer geworden: Auf der einen Seite Sina, die Draufgängerin, die allerdings in ihrem privaten Umfeld Probleme von mehreren Seiten hat, und auf der anderen Seite der etwas besonnenere Eric, der ein Flirt-Weltmeister ist.

    Auch mit dem weiteren Umfeld Maya, Wolfgang, Sörensen, Finn, …) wurden interessante Charaktere geschaffen. So steht einem weiteren Band um die beiden Ermittler eigentlich nichts mehr im Wege.

    Fazit: Spannender und emotionsgeladener Thriller um ein neues Ermittlerpaar. 5 von 5 Sternen

  4. Leseprinzessin59

    Was für ein tolles Cover für ein tolles Buch. Gunnar Schwarz ist mittlerweile zu einem meiner bevorzugten Autoren geworden. Sein flüssiger Schreibstil, die knappen Kapitel und die immer unvorhersehbaren Wendungen machen das Buch zu einem echten Pagetuner. Auch weil er seiner Linie treu bleibt und ein aktuelles, heißes Thema aufgreift.
    Hier schickt er ein neues Ermittler Team ins Rennen.
    Kommissarin Sina Claasen und ihr Kollege Eric Bartels führen die Ermittlungen im Mordfall eines Hamburger Politikers. Dessen Leiche würde entdeckt, nachdem zuvor ein verstörenden Video im Internet kursierte.
    Für mich ist das Buch wieder einmal fünf Sterne wert.

  5. isa21

    Ermittlerduo
    Nachdem in Hamburg ein Video mit einem toten Mädchen und einer blutverschmierten Puppe auftauchte, suchen die Kommissare Sina Claasen und Eric Bartels am Elbufer nach der Leiche des Mädchens. Allerdings entdecken sie stattdessen die Leiche eines Hamburger Politikers. Das Duo nimmt die Ermittlungen auf und macht sich auf die Suche nach der Verbindung zwischen dem Video und dem Toten.
    Die Handlung wird nachvollziehbar und schlüssig erzählt, sowie durch verschiedene Wendungen, falsche Fährten und Lösungsansätze bleibt der Spannungsbogen bis zum Ende erhalten. Die Protagonisten werden authentisch und facettenreich, mit ihren Ecken und Kanten, charakterisiert. Das Duo Claasen und Bartels ergänzt sich mit ihrer unterschiedlichen Art gut. Der fesselnde und bildreiche Schreibstil lässt sich zügig und angenehm lesen.
    Mit dem Thriller über Kindesmissbrauch und Selbstjustiz verbrachte ich spannende Stunden.

  6. AlexaK

    Zum Buch: Als in Hamburg ein Video umgeht, in dem ein Mädchen in einem weißen Kleid mit einer blutbeschmierten Puppe im Arm zu sehen ist, und kurz darauf ein Hamburger Politiker entführt wird, fangen die Kommissare Sina Claasen und Eric Bartels an zu ermitteln. Dann taucht plötzlich seine Leiche auf, übel zugerichtet. Den Ermittlern kommt ein schrecklicher Verdacht und es gibt schon wieder ein neues Video…

    Meine Meinung: Auch dieses Werk von Gunnar Schwarz konnte mich wieder auf der ganzen Linie überzeugen! Gekonnt setzt er Verdachtsmomente und das Kopfkino fängt an! Die Geschichte dreht sich auch hier wieder um ein gesellschaftspolitisches Thema, was noch nach Beendigung der Lektüre in einem nachhallt.

    Die beiden Kommissare werden sehr gut gezeichnet. Die toughe Sina, die mir zwar wegen ihrer vielen Alleingänge oft auf den Keks ging und ihr Gegenpart, der Kollege Eric. Er holt Sina immer wieder auf den Boden zurück und tritt für sie ein. Man kann Sina aber auf der anderen Seite auch gut verstehen, gerade ihre Sorge um ihre Schwester, die das genaue Gegenteil von ihr ist und sich selber immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Das hat mir auch gut gefallen, dass hier verschiedene Erzählstränge am Ende aufeinandertreffen.

    Natürlich war es zum Ende hin wieder richtig spannend und es gibt einen tollen Showdown! Der Schreibstil von Gunnar Schwarz hat mir hier wieder richtig gut gefallen und ich würde von den beiden Ermittlern gerne noch etwas lesen!

    Mein Fazit: Spannend auch dieser Fall von Gunnar Schwarz, der es einfach schafft, dass man das Buch innerhalb von wenigen Tagen durchliest und einen staunend zurücklässt! Tolle Geschichte, starke Charaktere und ein nervenaufreibender Schreibstil – von mir gibt es dafür volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung!

  7. gabrielem

    Das Buch von Gunnar Schwarz „Braves Kind“ ist wirklich nichts für schwache Nerven.
    Im Internet geht ein Video um worauf eine Puppe und ein totes Kind gezeigt wird.
    Kommissarin Sina Claasen nimmt zusammen mit ihrem Kollegen Eric Bartels die Ermittlungen auf.
    Gefunden wird aber nicht das Mädchen sondern die Leiche eines Politikers. Er wurde zu Tode
    gefoltert.
    Es handelt sich um einen Racheplan gegen Kinderschänder.
    Zeitgleich muss die Kommissarin sich um ihre Schwester kümmern, die sich mit den falschen
    Leuten eingelassen hat.
    Der Thriller ist nervenaufreibend geschrieben. Lässt sich gut lesen weil der Schreibstil passt.
    Bei so einigen Szenen hätte ich mir gewünscht, dass der Autor nicht so ins Detail gegangen wäre.
    Mir ist aufgefallen, dass wie in seinem Vorgänger Buch, es wieder einmal mit Puppen zu tun hat.
    Kann das Buch eigentlich nur Lesern empfehlen, die hartgesotten sind.

  8. Sabi

    Erstmals zur Geschichte. In Hamburg verbreitet sich ein Video dass tote Mädchen zeigt, aber es werden eine Puppe und ein männlicher Toter gefunden. Das neue Ermittler-Team trifft auf einen Pädophilen-Ring in höheren Kreisen und werden ausgebremst.
    Sina und Eric sind sehr sympathische Ermittler und ich freu mich schon auf eine Fortsetzung.

    Habe alle Bücher von Gunnar Schwarz gelesen und kann sie alle nur weiterempfehlen.
    Die Spannung steigert sich bis zum Ende ins unermessliche und ist nichts für schwache Nerven.
    Kann dieses Buch für alle Psycho-Thriller-Leser nur empfehlen.

  9. gndu59

    Sehr temporeich und mit tollem Schreibstil entwickelt Gunnar Schwarz zwei Erzählstränge um das Ermittlerduo Sina und Eric. Er beginnt mit der Entführung und dem Foltermord an einem Hamburger Bausenator, die Verbindung zu sexueller Gewalt an Kindern wird schnell mit einem aufsehen erregenden Video hergestellt. Sina und Eric kämpfen zunächst gegen ihren Vorgesetzten, der eine Verbindung zu örtlichen Drogendealern sieht. Und da ist Sinas Schwester, so ziemlich das komplette Gegenteil von ihr, beteiligt. Als Kokserin und zeitweise Geliebte des Drogenbosses verwickelt sie sich immer tiefer in dessen kriminelles Milieu, klaut ihm Kokain und wird schließlich selbst von ihm gejagd. Die Gewaltdarstellungen sind ziemlich detailliert, ich denke das ist Geschmackssache. Die Kommissare versuchen, sowohl den Mörder zu finden, weitere Taten zu verhindern, ein bereits erneut entführtes Kind zu retten und nebenbei auch noch Sinas Schwester aus der Schusslinie zu bringen. Ergänzt wird dies noch durch die Thematik der Selbstjustiz und der Verwicklung eines hochrangigen Beamten der Justizbehörde. Also wie gesagt – sehr temporeich! Jede neue Aktion der zu Alleingängen neigenden Sina führt zu einer neuen dramatischen Situation, wo man sich jedesmal fragt wie sie da jetzt wieder rauskommt. Etwas zu kurz kommt dabei für mich die Darstellung der Charaktere, die etwas einseitig und vorhersehbar wirken: der Computernerd lebt zwischen Pizzakartons und Energydrinks und kommt mit Frauen so gar nicht klar, Sina ist nur taff, egal wie angeschlagen sie ist, ihre Schwester nur vergnügungssüchtig und naiv, ihr Mann hingegen ein auf Sicherheit bedachter Langeweiler, die Täter selbst früher Opfer von Gewalt…. Vielleicht geht einfach beides nicht, Figuren sehr differenziert zu entwickeln und trotzdem das hohe Tempo des Thrillers von Anfang bis Ende aufrecht zu halten. Von mir eine absolute Leseempfehlung für jede und jeden, die/der Thriller mit Schwerpunkt auf action und Tempo mag!

  10. Ju_li

    In Hamburg macht ein Video die Runde, darin zu sehen ein totes Mädchen, das in einem weißen Kleid am Elbufer liegt. Bei ihren Ermittlungen stoßen Kommissarin Sina Claasen und Eric Bartels aber nicht auf die Leiche eines Kindes, sondern die eines hochrangigen Politikers. Dabei keimt schnell ein Verdacht auf, mit dem sich die beiden selbst in Gefahr bringen.

    Wie auch bei seinen anderen Büchern, fesselt mich Gunnar Schwarz direkt von Beginn an die Geschichte. Die Kapitel des Buches sind ziemlich kurz (3-5 Seiten) und erzählen die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven, überwiegend aus Sinas Sicht. Ich hatte recht schnell eine Vorahnung, wer hinter den Taten stecken könnte, habe jedoch auch nicht alles durchblicken können. Der Autor spielt ein sehr gutes Verwirrspiel, bei dem man aber keineswegs den Durchblick verliert.

    Das Buch bietet Spannung bis zum Ende und ein sehr gutes Ermittlerduo, auch wenn man von Eric leider nicht so viel erfährt. Vielleicht bekommt er bei einer Fortsetzung mehr Aufmerksamkeit. Ich bin jedenfalls Fan von Schwarz‘ Büchern und habe auch diesen Thriller regelrecht verschlungen. Das Kopfkino, dass durch die Details ausgelöst wird, sorgt für richtige Gänsehautmomente. Daher gibt es von mir eine klare Leseempfehlung.

  11. Buchliebe4

    Mehr Spannung geht nicht! Ganz hohes Level!

    Bislang habe ich alle Bücher von dem Autor Gunnar Schwarz gelesen und ich bin ein echter Fan von ihm geworden.
    Er schreibt so spannend, dass die Gänsehautschocker gar nicht aufhören und mit einer so spannungsgeladenen Stimmung, die einem kaum zum Luft holen kommen lässt.

    Auch mit dieser neuen Ermittlerduo Reihe hat der Autor wieder einmal bewiesen, was für ein Talent er doch besitzt.
    Von der ersten bis zur letzten Seite schafft er es, den Leser einsteigen zu lassen und diesen auf eine atemberaubende Lesereise zu entführen. Sofort vom ersten in den letzten Gang zu schalten, das ist eine Kunst und Gabe, die der Autor aber hervorragend besitzt.

    Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Wollte und konnte gar nicht mehr aufhören, um zu wissen wie es weitergeht. Die Geschichte mit seinen Handlungen und Entwicklungen waren einfach so perfekt aufeinander aufgebaut, das man auch gar nicht anders konnte.

    Das Ermittlerduo war mir persönlich sehr sympathisch. Beide so unterschiedlich wie Tag und Nacht und doch beide so ziemlich gleich. Sina Claasen mochte ich schon sehr. Auf der einen Seite war sie mag taff und auf der anderen Seite war sie ein sehr feinfühliger Mensch, die sich für ihre Lieben einsetzt. Gerade die Sorge um ihre Schwester war in dem Buch ein großes Thema.
    Aber auch der Kollege Bartels, der durch sein äußeres Erscheinungsbild sehr positiv wahrgenommen wird, war sehr authentisch beschrieben und liebenswert. Ein Sunnyboy, der dennoch einen weichen Kern in sich trägt.

    Dadurch dass die Geschichte durch mehrere Erzählstränge so fantastisch gut erzählt worden ist und diese sich auch am Ende zusammenfügten, hörte die Spannung nie auf. Im Gegenteil! Auf einem ganz hohen Level schreibt der Autor seine Geschichten, das auch diese Geschichte mich total begeistert hat!

    Und das Thema der Geschichte hallt noch lange nach, denn es handelte sich um ein Thema, welches eigentlich nie passieren sollte und einem Kind widerfahren sollte. Und leider doch immer wieder geschieht.

    Und nun? Nun freue mich auf weitere Bücher von dem Autor, von dem sicherlich noch viele weitere Bücher folgen werden! Ich bin auf jeden Fall wieder mit dabei, denn seine Bücher sind absolut lesens- und empfehlenswert

    Fazit:

    Wer gerne gut durchdachte und mega spannende Thriller lesen möchte, der ist bei dem Autor an der richtigen Adresse. Von der ersten bis zur letzten Seite Gänsehautschocker, das man kaum zum atmen kommt!
    5 Sterne

  12. benmat

    Ein weiterer spannender Thriller

    Das neuste Buch ist ein weiterer Thriller des Autoren Gunnar Schwarz. Diesmal mit einem sehr unterschiedlichen Ermittlerduo. Auf der einen Seite steht Sina Claasen, die Mann und Kind hat. Auf der anderen Seite Eric Bartels, der was Beziehungen betrifft noch nicht gefestigt ist und nichts anbrennen lässt.
    Am Anfang steht ein verstörendes Video, das eine (vermeintliche) Kinderleiche und eine Puppe zeigt. Stattdessen wird allerdings die gefolterte Leiche eines hochrangigen Politikers gefunden.
    Dies ist der Auftakt zu den Ermittlungen, bei denen es letztlich noch viel mehr aufzuklären gibt. Für das Ermittlerduo tun sich Abgründe auf und auch auf einmal scheint es auch persönliche Verwickelungen zu geben.
    Insgesamt ein von der ersten bis zur letzten Seite spannender Thriller, der geschickt die verschiedenen Erzählstränge miteinander verbindet. Klare Leseempfehlung.

  13. Kitty007

    Schon alleine das Cover ist ein Eyecatcher und passt perfekt zum Titel.
    Der Schreibstil ist wieder einmal sehr spannend und mitreißend.
    Die Protagonisten sind allesamt gut ausgearbeitet und authentisch.
    Der Spannungsbogen wird durchgehend hochgehalten.
    Die knappen Kapitel und die immer unvorhersehbaren Wendungen machen das Buch zu einem echten Pagetuner.
    Man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.
    Der Autor hat hier das sensible Thema Kindesmissbrauch und Selbstjustiz gekonnt umgesetzt.
    Ein absolut spannender Thriller.
    Allerdings nichts für zartbesaitete.
    Von mir gibt es volle 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung !

  14. Schlafmurmel

    Ein Wahnsinns Thriller, wie die meisten Thriller von Gunnar Schwarz, aber dieser hier war noch einen Tic besser fand ich. Zum Glück ist das Ermittlerduo Sina und Eric wieder mit an Bord und dieses Mal wird es richtig ernst. Es beginnt mit einer Entführung von einem Bau Senator und einem grausamen Foltermord , der auch in Verbindung mit Sexueller Gewalt an Kindern gebracht wird. Die Ermittler stehen mit Ihrem Vorgesetzten im Clinch, der das ganze anderes sieht als sie, er sieht das als Rache mit einem örtlichen Drogendealer. Dann gibt es da noch die Schwester von Sina, die das absolute Gegenteil von Sina ist, sie ist eine Kokserin und die ab und zu Geliebte des gefürchteten Drogenbosses. Sie klaut ihm das Koks wird selbst kriminell und wird natürlich daraufhin von ihm Gejagt. Somit haben das Ermittlerteam mit mehr Fälle zu kämpfen. Zum einem um den Pädofilenring auszuheben, dann die Rächer des Pädofilenring, die Mörder die die Kinder misshandelt und anschließend auf grausamste Weise tötet und natürlich Sinas Schwester zu retten, kein leichtes Unterfangen, aber Sina ist nicht Sina wenn sie das nicht meistern würde zusammen mit ihren Kollegen Eric, schafft sie das schier unmögliche, auch wenn ihr viele Steine in den Weg gelegt werden und immer wieder bei ihren Ermittlungen ausgebremst werden, denn der Pädofilenring bewegt sich in ganz höheren Kreisen. Auch das packen die Ermittler. Erst am Schluss erfährt man wer hinter allen dem steckt. Ein wahrlich super Thriller den ich jedem empfehlen kann. Ich konnte meine Hände nicht von dem Thriller lassen. Für mich auf jedefall eine klare Leseempfehlung und ich hoffe schon auf die nächste Geschichte.

  15. jeny.eil.official

    Der Schreibstil ist wieder einmal flüssig, bildhaft und mit einer angenehmen und umgangssprachlichen Ausdrucksweise was mir persönlich sehr gefällt.

    Das neue Ermittler-Team wird gut beschrieben. Vor allen Dingen hat Sina Ecken und Kanten, ist eigensinnig und wahrlich nicht auf den Mund gefallen. Ich lieb’s! 🙂
    Auch die Nebencharaktere sind super gewählt.
    Die Spannung wird während der gesamten Geschichte aufrecht gehalten, ich habe mich zu keinem Zeitpunkt beim Lesen gelangweilt. Auch die Geschichte um Sina’s Schwester passt gut mit hinein. Zum Ende hin ist alles schlüssig und für mich blieben keine Fragen offen.

    Ein spannender erster Fall für Sina und Eric welcher für mich auch sehr emotional war. Danke an den Autor das Thema Kindesmissbrauch, Entführung und deren Vertuschung aufgreift und thematisiert.

  16. scarboox

    Sina Claasen und ihr Kollege Eric Bartels ermitteln in einem Fall, der gleich zu Beginn vermuten lässt, dass er ihnen einiges abverlangen wird. Welchen Preis sie allerdings letztlich wirklich zahlen müssen und wie weit das Ganze geht, das hat wohl niemand ahnen können … sie am wenigsten.

    Als ein Video auftaucht, in dem ein Mädchen in einem weißen Kleid mit einer Puppe im Arm zu sehen ist, leblos noch dazu, schrillen sofort alle Alarmglocken, denn schnell wird klar, dass man es hier mit jemandem zu tun hat, der scheinbar eine oder sogar mehrere offene Rechnungen zu begleichen hat und dafür zu brutalen Mitteln greift. Der Fundort ist schnell ausgemacht, die Leiche des Mädchens jedoch verschwunden … aber wohin? Und welches Ziel verfolgt der Täter wirklich, welche Kreise zieht das Ganze und was hat der nicht gerade zimperlich begangene Mord an einem angesehenen Politiker damit zu tun? Gibt es überhaupt Parallelen und Zusammenhänge oder haben die Ermittler es doch eher mit zwei verschiedenen Fällen zu tun?
    Bei den Nachforschungen und Ermittlungen stoßen Sina und Eric auf Geschehnisse und Vergangenes, das sie händenringend versuchen miteinander zu verknüpfen und all das zu enträtseln. Leicher gesagt, als getan …

    Als wäre dies nicht alles schon hart genug, muss sich Sina mit ihrer Schwester herum schlagen, die das komplette Gegenteil von ihr ist und sich aufgrund ihrer flatterhaften und leicht naiven Art immer mal wieder in Schwierigkeiten bringt. Diesmal jedoch hat sie wohl den Bock abgeschossen …

    Auch Eric hat mit kleinen “Sorgen” zu kämpfen, denn der Sunnyboy und Charmebolzen kommt bei den Ladys sehr gut an, sehr zum Ärgernis von Sina, die davon extrem genervt ist. Sie selbst hat Mann und Kind, ist aber nicht ganz glücklich, bzw. ist die Situation zu Hause eher angespannt, weil ihr Mann ihren Job nicht so recht akzeptiert und sich eher was Solides und Sicheres wünschen würde … zu Recht? Eric dagegen lebt sein Singledasein genüsslich aus, bis …

    Die Uhr tickt … und je mehr Zeit vergeht, umso geringer wird die Chance, den Täter oder die Täter noch zu schnappen.

    Gunnar Schwarz hat hier wieder einen spannenden Thriller geschaffen, der sich unter anderem mit Themen wie Kindesmissbrauch und Selbstjustiz beschäftigt, jedoch auch noch andere Dinge beinhaltet und den Leser durch ausgeklügelte Wendungen immer mal wieder überrascht. Hat mir gefallen!
    Auch dass es hier recht hart zugeht und das auch ziemlich bildhaft geschildert wird, konnte mich wieder überzeugen und packen. Schreibstil: gewohnt flüssig und klar, es wird sich nicht lange mit Herumeiern und langem Drumherum befasst.

    Einzig das Ermittlerduo selbst konnte mich nicht ganz von sich überzeugen, auch wenn sie super miteinander harmonieren und sich gut ergänzen. Mir waren sie dann doch ein klein bisschen zu klischeehaft, was aber der Story an sich nicht schadet, denn die ist gut durchdacht und spannend, wenn eventuell auch hier und da minimal absehbar/vorhersehbar. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und denke, dass Thriller-Fans auf ihre Kosten kommen.

  17. Gisel

    Packender Thriller

    In Hamburg sind die beiden Kommissare Sina Claasen und Eric Bartels einem Täter auf der Spur, der ein verstörendes Video im Internet verbreitet: Ein Mädchen mit einem weißen Kleid liegt tot am Elbufer, in der Hand hält es eine blutverschmierte Stoffpuppe. Als die Ermittler am Elbufer antreffen, finden sie dort die übel zugerichtete Leiche eines Hamburger Politikers vor. Was hat der tote Politiker mit dem unbekannten Mädchen zu tun? Was steckt hinter diesem Verbrechen?

    Die beiden Kommissare Sina und Eric sind ein unschlagbares Team, sie ergänzen sich und arbeiten Hand in Hand. Dabei scheuen sie auch nicht davor, sich in brenzlige Situationen hineinzuwerfen, vor allem Sina schafft das immer wieder. Die Gefahr ist dabei zumindest unterschwellig immer vorhanden. Der Mord an dem Politiker bringt allerdings so viel Druck auf die Ermittler, dass sie von ihrem Chef ein bisschen an die Kandare genommen werden, um niemand in höheren Kreisen auf den Schlips zu treten. Dumm nur, dass dies wenig hilfreich ist, denn der Täter lässt nicht locker. Und was er seinen Opfern antut, das tut einem schon fast selbst weh beim Lesen. Sinas Schwester bringt zusätzlich Pfeffer in die Geschichte, auch wenn es mir immer wieder schwer fiel, ihre Handlungen nachzuvollziehen. Überraschende Wendungen bringen zusätzlich Spannung in das Geschehen, so dass der Spannungsbogen insgesamt immer recht hoch bleibt. Die Auflösung hat mich überrascht, sie ist gut erarbeitet und doch gut verborgen für den neugierigen Leser. Dass die Geschichte letztendlich nicht ganz realistisch daherkommt, ist vermutlich nicht für jeden Leser wichtig, dafür ist die Auflösung zu gut konstruiert.

    Wer einen packenden Thriller lesen möchte, dem empfehle ich sehr gerne dieses Buch. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

  18. We_Ri

    Mir hat das Buch von Gunnar Schwarz wieder sehr gut gefallen, er hat einen tollen Schreibstil, der immer sehr bildhaft und flott zu lesen ist.
    Die neuen Ermittler Sina und Eric sind sehr authentisch und realistisch dargestellt. Schön, dass man die Protagonisten auch so persönlich und mit Ecken und Kanten darstellt. Das passt ins Bild von Gunnar Schwarz‘ Büchern.
    Der Fall ist sehr spannend und von Anfang bis Ende ist der Spannungsbogen sehr hoch gesteckt.
    Mich hat das Buch sehr gut unterhalten, ein toller 1. Fall und ich freue mich auf weitere spannende Lesestunden 🙂
    Absolute Leseempfehlung meinerseits! *****

  19. Helga Op.

    Klappentext :
    „Siehst du das brave Mädchen in ihrem weißen, durchweichten Kleid? Siehst du die blutige Stoffpuppe, die sie als einzigen Trost im Arm hält? Ich weiß, was du getan hast! Ich habe dich im Visier, und schon bald stehe ich vor deiner Tür. Und dann gnade dir Gott!“

    In Hamburg verbreitet sich ein verstörendes Video. Ein Mädchen in einem weißen Kleid liegt tot am Elbufer, in ihrer Hand hält sie eine blutverschmierte Stoffpuppe. Kommissarin Sina Claasen nimmt zusammen mit ihrem Kollegen Eric Bartels die Ermittlungen auf. Doch anstatt des Kindes finden sie die grausam zugerichtete Leiche eines Hamburger Politikers. Als weitere Mädchen verschwinden, wird schnell klar, dass das vermisste Mädchen und der tote Politiker nur die Spitze eines unfassbaren Eisbergs sind. Und je tiefer die Ermittler graben, desto mehr sehen sie sich einem tiefschwarzen Abgrund gegenüber – einem Abgrund, der auch sie in die Tiefe zu reißen droht…

    Der neue Serienkiller-Thriller von Bestseller-Autor Gunnar Schwarz!

    Meine Meinung :
    Was für ein grandioser Thriller . Die Thematik ist schon sehr heftig und ging mir wirklich unter die Haut . Ich hing gebannt zwischen den Zeilen und wurde immer wieder überrascht und konnte nicht glauben , was ich da lese .
    Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und sehr packend . Die Protagonisten sind authentisch ausgearbeitet . Einfach ein toller Thriller , was für ein perfides Spiel , das uns hier geboten wird .
    Die Story ist gut durchdacht , überzeugt , und bietet Nervenkitzel vom Feinsten . Diese Skrupellosigkeit und Perfidität dahinter möchte man sich in den schlimmsten Alpträumen nicht vorstellen .
    Ein kleiner Einblick gibt der Klappentext , den Rest müsst ihr schon selbst Lesen .
    Zum Schluss noch meinen herzlichen Dank an den FeuerWerke – Verlag für das Rezensionsexemplar .
    Von mir gibt es gerne 5 Sterne sowie eine Leseempfehlung !

  20. angi_molly

    Braves Kind“ von Gunnar Schwarz

    ET: 24.2.2022
    Verlag: Feuerwerk

    Vielen Dank an Feuerwerkeverlag und Gunnar für dieses mega gute Buch.

    Meinung: Das Cover ist einfach ein Hingucker, ich wusste, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Ich habe schon einige Bücher vom Autor gelesen, auch dieses Werk hat mich mal wieder komplett überzeugt und umhauen. Allein das Cover hat schon einiges ausgesagt bzw. angedeutet. Wie immer schafft der liebe Gunnar seine/n Leser-/innen den Kopf zu zerbrechen, mit der Frage wer der Täter sein könnte. Das Kopfkino läuft auf Hochtouren, man kommt nicht mehr zum Atmen, da die Story so gut ist. Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und bildreich. Man fiebert und leidet einfach mit. Die Ermittler-Duo Erik und Sina sind gut dargestellt. Die beiden habe ich auf Anhieb ins Herz geschlossen. Alle Charaktere sind authentisch, facettenreich, mit ihren Ecken und Kanten, gezeichnet. Sina ist toughe, stur und sie liebt es auf eigene Faust zu ermitteln. Wegen ihrer vielen Alleingänge bekommt sie dersöffteren Ärger mit ihrem Chef, aber es stört sie nicht. Eric ist das komplette Gegenteil von seiner Patnerin. Ich habe vollstes Mitleid mit Sina, sie hat es nicht leicht gehabt: langweiliger Ehemann, ein anstrengender Job der ihr jeden Atem geraubt hat und noch dazu die kleine Schwester, die ihr ständig Sorgen bereitet. Wird Sina den Täter schnappen können? Lest es einfach selbst, es lohnt sich. Das Buch war von Anfang bis zum Schluss Spannung pur.

    Absolute Leseempfehlung! Nicht für schwache Nerven.
    ⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐/10

  21. Tinchen1964

    Von mir gibt es wieder 5 Sterne für diesen über aus gut geschriebenen Thriller. Ich kenne den Autor jetzt schon eine ganze Weile und ich finde er steigert sich von Mal zu Mal und schafft es immer wieder mich in den Bann zu ziehen. Seine Schreibweise ist sehr flüssig und gut zu lesen.
    Im Klappentext kann man nachlesen, um was es in dem Thriller geht und daher möchte ich hier auch nicht näher darauf eingehen, denn ansonsten müßte ich mit Spoilern schreiben und dies ist nicht mein Fall.
    Ich empfehle dieses Buch jedem, der einen guten Thriller lesen mag, der unter die Haut geht und dadurch Gänsehaut verursacht. Für mich war dieses Buch spannend bis zum Schluss und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Personen, die dort agieren sind gut beschrieben und spiegeln die Situationen wieder in denen sie sich befinden.
    Vielen Dank an den FeuerWerke-Verlag, dass ich dabei sein durfte, um das Buch zu rezensieren. Für mich ist der Autor ein richtiger Geheimtipp geworden und er braucht sich vor den grossen Thriller-Autoren nicht zu verstecken.

  22. Yoli

    Klappentext:
    Siehst du das brave Mädchen in ihrem weissen, durchweichten Kleid? Siehst du die blutige Stoffpuppe, die sie als einzigen Trost im Arm hält? Ich weiss, was du getan hast! Ich habe dich im Visier, und schon bald stehe ich vor Deiner Tür. Und dann Gnade Dir Gott.

    Der neue hochspannende Thriller von Gunnar Schwarz ist ein absolutes Muss für alle Thriller-Liebhaber. Ein Thema das uns alle treffen kann und uns sprachlos werden lässt. Sina und Eric begeben sich auf die Suche nach einem Serienkiller, der auf Rache aus ist. Im neuen Buch von Gunnar Schwarz geht es um Kindesmissbrauch und die grossen Mächte die genau das versuchen zu vertuschen.

    Ich habe das Buch gelesen und konnte es auch kaum auf die Seite legen. Es hat mich zugleich schockiert und traurig gemacht, doch auch diese Themen sind von der Realität nicht weit entfernt.

    Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen und die Kapitel sind sehr gut aufgebaut mit einem hohen Spannungsbogen und unerwarteten Wendungen.

    Ich empfehle dieses Buch definitiv weiter und freue mich auf weitere Bücher von Gunnar Schwarz.

  23. YH110BY

    Sina Claasen ist Kommissarin in Hamburg und ermittelt zusammen mit ihrem Kollegen Eric Bartels an Mordfällen, bei denen Puppen auftauchen. Die Ermittlungen beginnen mit einem Video, in dem ein kleines Mädchen in einem weißen Kleid eine Puppe im Arm hält, die voller Blut ist. Doch statt des Mädchens finden sie einen ermordeten Politiker vor. Er wurde vor seinem Tod extrem gefoltert und sehr übel zugerichtet. Doch es bleibt nicht bei diesem Mord und immer wieder spielen die Puppen eine Rolle, die bei den Mordopfern auftauchen.

    Das ist bereits mein zweites Buch von Gunnar Schwarz, das ich gelesen habe. Auch dieser Thriller konnte mich von Anfang an fesseln und faszinieren. Die Spannung wurde durchweg gehalten und die Opfer und die Morde wurden sehr detailliert beschrieben. Das Buch hat mir richtig gut gefallen und ich freue mich schon auf weitere Bände der Reihe.

  24. Christys

    Da es leider keine Triggerwarnung in dem Buch gibt, möchte ich diese in meinem Review aussprechen (Spoiler!). Es behandelt Themen die Gewalt, Missbrauch an Kindern und Pädophilie.

    Bei dem Werk handelt es sich um den Auftakt einer neuen Thriller Reihe, welche sich um das Ermittlerduo Erik Bartels und Sina Claasen dreht. Das Cover passt sehr gut zur Story und spiegelt mit der Puppe ein wichtiges Element wider, welches sich durch die ganze Handlung zieht. Für Kapitel sind relativ kurz gehalten, dementsprechend unruhig wirkt das Buch an manchen Stellen.
    An manchen Stellen war es mir einfach zu viel. Da hätte weniger Action mehr für die Handlung getan. Übertriebene Szenen ließen mich an der Glaubwürdigkeit der Geschichte zweifeln.
    Das Thema ist sehr aktuell gewählt und wird keinesfalls beschönigt oder abgemildert. Der Schreibstil des Autors war facettenreich und angenehm zu lesen. Die Spannung begann auf der ersten Seite und hielt durchgehend an. Der Thriller ist packend geschrieben und hat mehrere Handlungsstränge, die clever miteinander verknüpft werden. Zeit zum Durchatmen bekommt der Leser nicht.

    Die beiden Kommissare sind ein tolles Team, ergänzen sich und arbeiten harmonisch miteinander. Das Hauptaugenmerk liegt auf Sina, denn nicht nur der Fall bringen ihr private Probleme. Die restlichen Charaktere waren zwar gut gestaltet, bringen aber wie die Protagonisten das ein oder andere Klischee mit. Dies störte mich jedoch nicht, da es nicht überhand nahm. Die Figuren agieren gut und natürlich miteinander, die Dialoge wirken nicht aufgesetzt.

    An manchen Stellen war es mir etwas zu übertrieben, die Thematik jedoch aktuell und gut umgesetzt.
    4/5 ⭐

  25. Jasminh86

    🌟Ein spannender Thriller, der mich bestens unterhalten hat!🌟

    Siehst du das brave Mädchen in ihrem weißen, durchweichten Kleid? Siehst du die blutige Stoffpuppe, die sie als einzigen Trost im Arm hält? Ich weiß, was du getan hast! Ich habe dich im Visier, und schon bald stehe ich vor deiner Tür. Und dann gnade dir Gott!

    In Hamburg verbreitet sich ein verstörendes Video. Ein Mädchen in einem weißen Kleid liegt tot am Elbufer, in ihrer Hand eine blutverschmierte Stoffpuppe. Kommissarin Sina Claasen nimmt zusammen mit ihrem Kollegen Eric Bartels die Ermittlungen auf. Anstatt des Kindes entdecken sie die grausam zugerichtete Leiche eines Hamburger Politikers. Ein schrecklicher Verdacht keimt auf…

    ,,Braves Kind“ von Gunnar Schwarz ist erneut ein gelungener Thriller, der am 24.02.2022 im FeuerWerke Verlag erschienen ist. ,,Sei ein braves Kind und erzähle niemandem ein Wort!“, dieser Satz spielt hier neben Furcht einflößenden Puppen eine wichtige Rolle. In regelmäßigen Abständen verschwinden kleine Mädchen, die nach einigen Tagen verstört wieder auftauchen. Doch sie halten sich an die erwähnte Anweisung und sprechen nicht über ihre grausame Zeit. Dass sie sichtlich traumatisiert sind, kann keiner leugnen, die Spur nach dem Entführer bleibt jedoch kalt. Bis plötzlich verstörende und rätselhafte Videos auftauchen. Kurze Zeit später werden an den Schauplätzen der Videos bekannte Männer aus hochrangigen Positionen tot aufgefunden. An den Leichen ist deutlich zu erkennen, dass es für sie kein schneller und einfacher Tod war. Kommissarin Sina Claasen und ihr Kollege Eric Bartels suchen fieberhaft nach Zusammenhänge zwischen den Ermordeten und den entführten Mädchen, denn jedes Video enthält außerdem mysteriöse Botschaften, die auf ein grausames Verbrechen hinweisen. Jedoch sollen die Kommissare diese Spur schnell aufgeben, da die Morde höchst wahrscheinlich von einer gefährlichen Drogenbande ausgeführt worden sind. Sina Claasen lässt sich nicht beirren und versucht mit ihren unkonventionellen Ermittlungen das Gegenteil zu beweisen. Als die ganze Sache für sie zu einer persönlichen Angelegenheit wird und das Leben ihrer Familie in Gefahr ist, ist sie nicht mehr zu stoppen.

    Sina Claasen ist kein Püppchen, ihre taffe Art fand ich von Anfang an sehr sympathisch. Auch wenn ihre Ermittlungsmethoden nicht immer legal sind, konnte ich ihre Gedanken und Handlungen immer gut nachvollziehen. Sie lässt sich nicht einschüchtern und gibt nicht auf, bis sie ihr Ziel erreicht hat. Ihre Schwester dagegen ist das komplette Gegenteil. Eine kokainabhängige Kleinkriminelle, die sich nun auch noch mit einem schmierigen und gefährlichen Drogenboss einlässt. Aber sie treibt es mit ihrem dummen Verhalten so weit, dass sie flüchten muss. Denn auf die party- und männerliebende Nullnummer wurde ein Kopfgeld ausgesetzt, sodass Sina sich zusätzlich noch mit weiteren Problemen belasten muss. Sinas′ Kollege Eric Bartels ist eher das Gegenteil und versucht, sich an die Gesetze zu halten. Schnell wird klar, dass dies mit Sina an seiner Seite nicht immer umzusetzen ist. Er war mir ebenfalls sehr sympathisch und seine Versuche, sich in eine Frau zu verlieben, gelingen ihm nur mäßig. Obwohl er bei Frauen gut ankommt, ist er auf der Suche nach Schmetterlingen im Bauch. Eine Lehrerin entspricht ganz nach seinem Geschmack, doch der komplizierte Fall lässt dem Kommissar nicht viel Zeit, seine Traumfrau näher kennenzulernen.

    Zusammen ergibt das Ermittlerduo Claasen und Bartels ein gutes und klares Bild ab, dessen Ermittlungen ich gerne und gebannt gefolgt bin. Der erste Fall der beiden beinhaltet das grausame, heikle und leider immer aktuelle Thema Kindesmissbrauch. Deshalb ist der Inhalt nichts für Zartbesaitete, trotz allem ist die Handlung sehr spannend und rasant geschrieben. Es werden keine ausschweifenden oder detaillierten Beschreibungen von den traumatischen Erlebnissen der Mädchen beschrieben, was ich hier total befürworte. Denn alleine das Thema reicht schon aus, um hässliches Kopfkino zu bekommen. Der Autor hat sich somit genau für einen richtigen Spagat entschieden.

    Die Strukturen sind klar und die Ermittler werden mit ihren Ecken und Kanten authentisch rübergebracht. Sinas′ Schwester konnte ich zu keiner Zeit verstehen, weshalb mir ihre Handlungen im fortschreitenden Verlauf immer skurriler vorkamen. Aber da die Dame ihre grauen Hirnzellen regelmäßig mit Kokain füttert, hat dieses Verhalten gepasst. Ich bin bis zum Schluss nicht auf den Sprecher der Videos und Mörder der Männer gekommen, im Nachhinein ist mir jedoch klar geworden, dass ich einige Hinweise übersehen habe. Deshalb hat mich das Ende gut überrascht, da ich zwischendurch immer wieder auf falsche Fährten geführt wurde. Nicht nur Claasen und Bartels wussten mit der Zeit nicht mehr, wem sie überhaupt noch vertrauen konnten. Auch ich wurde immer skeptischer, da mir das Verhalten einiger Figuren sehr verdächtig vorgekommen ist. Der Thriller enthält 120 sehr kurze Kapitel, die für einen spannenden und schnellen Lesefluss sorgen. Mehrere Handlungsstränge sorgen für eine gut durchdachte, abwechslungsreiche und logische Geschichte. Der flüssige Schreibstil sowie die realistischen Schilderungen passen zu diesem spannenden Thriller. ,,Braves Kind“ hat mich, wie erwartet, wieder bestens unterhalten!
    🌟🌟🌟🌟🌟

  26. SandraFritz-magicmouse

    Sehr packender Thriller!
    Erst einmal wird ein Bausenator vermisst.Dann geht ein Video über ein Mädchen mit Puppe viral und niemand weiß, ob es wirklich eine Leiche gibt oder was sonst dahinter stecken könnte!Sina und Eric vom LKA ermitteln daher in dem Fall und kommen auf so einige spannende Verwicklungen in Hamburg!Es war mein erster Thriller von Gunnar Schwarz und ich war sofort gepackt und konnte nicht mehr aufhören zu lesen!Pageturner, da spannend bis zur letzten Seite!Absolute Leseempfehlung!

  27. Laraliebtbuecher

    Mein zweiter Titel aus der Feder von Gunnar Schwarz und es war mal wieder in wahres Fest.
    Wie bekannt ist der Schreibstil super angenehm zu lesen und lässt einen von der ersten Seite an nich mehr los. DIrekt wird man in die Handlung hineingezogen, sodass man das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen würde. Zudem konnten mich auch die Charaktere mit ihren sympathischen oder auch unsympathischen Zügen überzeugen. Wir befinden uns auf einer rasanten Jagd und spüren den Druck, der auf den Ermittlern lastet. Am Ende laufen die Hinweise gekonnt in einer überraschenden Auflösung zusammen und auch das Motiv ist für mich schlüssig und nachvollziehbar gewesen.
    Ich muss euch allerdings warnen, dieser Thriller ist nichts für leichte Gemüter. Es gibt einige Elemente, mit gewalttätigen Szenen, die nicht durch die Blume beschrieben werden. Zwischendurch war das selbst mir etwas zu rabiat, in den Momenten allerdings nachvollziehbar, wieso die Worte so gewählt wurden.
    Ich kann es dennoch nur empfehlen!

  28. Christine Busch

    Spannend und erschreckend

    In Hamburg verbreitet sich ein verstörendes Video. Es zeigt ein Mädchen in einem weißen Kleid und eine blutverschmierte Puppe.
    Die Kommissarin Sina Claasen und ihr Kollege Eric Bartels nehmen die Ermittlungen auf. Wer ist dieses Mädchen und wo wird man ihre Leiche finden. Anstatt des Mädchens finden sie die zerstümmelte Leiche eines angesehenen Politikers. Dessen Tod gibt den beiden Ermittlern einige Rätsel auf. Werden weitere folgen? Wer ist dafür verantwortlich?
    Der Auftakt dieses Thrillers war schon sehr spannend. Der Autor hat einen lebendigen Schreibstil.
    Sina und Eric finden die Puppe auf der ein Datum vermerkt ist. Dieses läßt sich zu einem Mädchen zurückverfolgen, daß einige Zeit verschwunden war, aber wieder aufgetaucht ist. Wie hängt das mit dem toten Politiker zusammen?
    Sina, verheiratet und selbst Mutter einer Tochter verbeisst sich regelrecht in diesen Fall. Ihr Kollege versucht zwischendurch immer wieder, sie davon abzuhalten im Alleingang zu agieren.
    Sina ist eine sehr eigenwillige Person. Damit eckt sie oftmals an. Nicht nur bei ihren Vorgesetzten. Ihrem Mann, ein Lehrer, wäre es auch lieber, sie hatte einen ruhigeren Job. Sie hat außerdem gerade einige Probleme mit ihrer jüngeren Schwester Maya, die sich immer die falschen Männer aussucht.
    Im Verlauf der Geschichte hatte ich so meine Probleme mit Maya. Sie war mir zu leichtgläubig und naiv. Ihre Handlungen fand ich oftmals übertrieben. Sie begibt sich durch ihre eigene Dummheit und Naivität in Gefahr und keiner ihrer Fehler wird geahndet.
    Dieser Thriller hat mich sehr gut unterhalten. Es gibt mehrere Verdächtige; alle hatten ein Motiv.
    Das Thema, daß der Autor hier aufgreift hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Es ist schon schockierend, wie weit Menschen gehen wenn sie das nötige Kleingeld habenund Verbindungen um alles unter den Teppich zu kehren.
    Im Verlauf der Geschichte hatte ich eine Ahnung wer der Täter sein könnte. Dies hat sich dann auch bestätigt.
    Dieses Buch kann ich nur empfehlen. Da der Autor die Taten des Täters sehr detailliert beschreibt, ist es meiner Meinung nach nicht für Zartbesaitete gedacht.
    Ich würde mich freuen, dieses Ermittlerteam bald wieder in Aktion zu sehen.
    Von mir eine klare Leseempfehlung und fünf Sterne.
    Vielen Dank an den Feuerwerke-Verlag, daß ich dieses Buch vorab lesen durfte.

  29. Gina

    Ein weiterer guter Thriller von Gunnar Schwarz.

    Das Ermittlerteam Sina Claasen und Eric Bartels haben es mit diesem Fall nicht leicht. Besonders bei Sina geht er weit in den persönlichen Bereich hinein. Die Ermittlerin ist sehr engagiert und hat ihren eigenen Kopf. Was zwar ihr gutes Gespür zeigt, jedoch auch ihre eigene Familie in starke Gefahr bringt. Allerdings konnte ich einige ihrer Handlungen nicht wirklich nachvollziehen. Ich hätte auch gerne ein wenig mehr darüber erfahren, wie es jetzt mit ihrer Schwester weitergeht.

    Am Ende des Buches taucht eine unerwartete Wendung auf. Damit meine ich nicht, wer der Täter ist, sondern das Gesamtbild.

    Ein Buch, das ein mutiges Thema aufgreift, welches sogar etwas Verständnis für den Täter aufbringt.

  30. Buecherteufel

    Ein neues spannendes Buch von Gunnar Schwarz.

    Das Cover weckte gleich Interesse bei mir und ich wurde auch nicht enttäuscht. Die spannenden Charaktere wurden sehr gut beschrieben.

    Würde das Buch aber nicht jedermann empfehlen, da es nicht für zarte Gemüter geeignet ist.

  31. brauneye29

    IZum Inhalt:
    Als in Hamburg ein verstörendes Video auftaucht, nehmen Sina Claasen und Eric Bartels die Ermittlungen auf. Doch statt des im Video zu sehenden toten Mädchen mit einer blutverschmierten Stoffpuppe in der Hand finden sie die wirklich grausam zugerichtete Leiche eines Hamburger Politikers. Gibt es da einen Zusammenhang? Und wo ist das Mädchen?
    Meine Meinung:
    Da soll mal einer sagen, dass deutsche Autoren nicht so richtig spannende Thriller schreiben können, denn sie können es eindeutig. Die Story war richtig gut, der Schreibstil mitreißend und extrem gut lesbar. Was mir aber besonders gefallen hat, sind diese Schachzüge, dass man immer wieder auf eine falsche Fährte geführt wird. Ich fand das Buch extrem spannend und konnte es kaum aus der Hand legen, wobei die Thematik sicherlich nicht für jeden leicht erträglich ist.
    Fazit:
    Wow

  32. sabdah65

    Vielen Dank @feuerwerke.verlag für den Thriller
    BRAVES KIND
    Vom Autor Gunnar Schwarz

    In Hamburg verbreitet sich ein verstörendes Video. Ein Mädchen in einem weißen Kleid liegt tot am Elbufer, in ihrer Hand hält sie eine blutverschmierte Stoffpuppe. Kommissarin Sina Claasen nimmt zusammen mit ihrem Kollegen Eric Bartels die Ermittlungen auf. Doch anstatt des Kindes finden sie die grausam zugerichtete Leiche eines Hamburger Politikers. Als weitere Mädchen verschwinden, wird schnell klar, dass das vermisste Mädchen und der tote Politiker nur die Spitze eines unfassbaren Eisbergs sind. Und je tiefer die Ermittler graben, desto mehr sehen sie sich einem tiefschwarzen Abgrund gegenüber – einem Abgrund, der auch sie in die Tiefe zu reißen droht…

    Das Cover verspricht einen spannenden Thriller und passt perfekt zur dem Inhalt auf dem Umschlag. Der Autor Gunnar Schwarz schreibt flüssig und berührend über Kindesmissbrauch und Selbstjustiz. Ein mutiges Thema wurde spannend umgesetzt. Der Reisser hat mich immer wieder geschickt auf gewählten falschen Fährten geführt. Die Hauptprotagonisten sind mir sehr sympathisch, denn sie lassen sich auch durch Hindernisse und Manipulationen nicht aufhalten um den Fall zu lösen. Die Gedankengänge der Charaktere wurden sehr gut beschrieben und ausgearbeitet. Ich wurde super unterhalten und hatte viel Spass beim Mitraten. Auf die nächsten Bücher von Gunnar Schwarz freue ich mich schon.

    #braveskind #gunnarschwarz #Thriller #feuerwerkeverlag #Krimi

  33. de.Susi

    Ich weiß, was du getan hast! Ich habe dich Visier, und schon bald stehe ich vor deiner Tür

    In Hamburg taucht ein verstörendes Video auf in dem ein junges Mädchen tot mit einer blutigen Stoffpuppe im Arm am Elbufer liegt. Während die Kommissarin Sina Claasen mit ihrem Kollegen Eric Bartel fieberhaft ermitteln, wird ein angesehener Politiker ermordet.
    In Sina reift der Gedanke, dass hinter dieser Botschaft etwas Grausames steckt…
    Das Buch ist sehr spannend geschrieben und liest sich flüssig. Die Thematik Kindesmissbrauch jedoch ist harter Tobak.
    Einziges Manko ist für mich allerdings, das die Handlung um Sinas Schwester Maya so viel Platz einnimmt. Wenn letztendlich beide Erzählstränge auch stimmig zusammenführen, ist sie mir mit ihrer Art sehr negativ aufgefallen. Ein bisschen Naivität kann ja mitunter die Story auflockern, aber was sie hier fabriziert geht gar nicht. Um Ausversehen (???) Drogen mitzunehmen und anstatt zurückzugeben dann Verticken wollen um andere Schulden abzuzahlen ist einfach nur unglaubwürdig. Schade, denn ansonsten fand ich das Buch für ein Mal durchschmökern nicht schlecht. Allerdings hinterlässt es auch nicht unbedingt einen bleibenden Eindruck…
    Solide drei Sterne von mir dafür.

  34. Su Sanne

    Das Cover ist sehr gut gewählt zu dem Buch und macht neugierig auf den Inhalt.
    Auch wenn die Kinder die Opfer sind, geht es hier um die Täter, was der Autor sehr gut umgesetzt hat.
    Der Schreibstil ist sehr flüssig. Der Spannungsbogen ist das ganze Buch über sehr hoch, ohne irgendwann abzuflachen. Die Haupt,- und Nebencharaktere sind authentisch und lebendig beschrieben. Man kann sie sich sich gut vorstellen. Was mich etwas gestört hat, sind Sinas häufigen Alleingänge. Es wird gut beschrieben, was es für eine Familie heißt, wenn ein Partner ein Polizist ist.
    Auch wenn es einige Protagonisten gibt, wird man als Leser nicht überfordert, wer wer ist.
    Was mir sehr gut gefallen hat, das ich mit den ganzen Erzählsträngen, immer wieder auf die falsche spur gebracht wurde und ich nicht sofort wusste wer dahinter steckt.
    Auch hat mir die kurze Kapitellänge gut gefallen.
    Sehr zu empfehlen für alle Thriller Fans.

  35. passionate_bookowl

    Gunnar Schwarz spricht in seinem Thriller gewagte Themen an, jedoch ohne das Gefühl zu erwecken, dass diese unnötig ausgeschlachtet werden.

    „Braves Kind“ wird in verschiedenen Handlungssträngen erzählt, trotz der Vielfalt und dem Wechsel, mehreren Charakteren ist es leicht, den Überblick zu behalten. Der Autor streut Hinweise, erweckt Ahnungen, führt den Leser an der Nase rum, doch am Ende fügt sich das Gesamte logisch zusammen.

    Ich persönlich mag es nicht, wenn Thriller von den privaten Geschichten und Problemen der Ermittler beherrscht werden, aber abgesehen davon empfand ich vor allem Sina als sehr mutig, wenn auch leichtsinnig, die ihren Beruf mit Leidenschaft nachgeht. Was vielleicht auch an diesem speziellen, berührenden Fall liegt. Maya handelt mehrfach sehr naiv, diese unbedachten Reaktionen tun der Spannung aber keinen Abbruch.

    Obwohl es um Kinder geht, liegt der Fokus auf dem Täter. Doch diese Thematik fesselt, interessiert auf einer emotionalen Ebene. Gunnar Schwarz schreibt flott, modern und vorstellbar. Wie in den beiden bereits veröffentlichten Thrillern wird es auch in diesem wieder atmosphärisch, erdrückend, tief schwarz.

  36. MartinS

    Was für ein Buch.
    Es fällt schwer, BRAVES KIND aus den Händen so legen, so spannend ist es geschrieben. Haupt- und Nebenfiguren sind authentisch beschrieben, ihre Beweggründe nachvollziehbar. Der Schreibstil ist flüssig und der Spannungsbogen baut sich schnell auf und wird bis zum Ende durchgehalten. Als Leser muss man manchmal daran denken, zu atmen.
    Gunnar Schwarz benutzt mehrere Erzählstränge, manche davon führen ins Leere und bringen den Leser auf eine falsche Fährte, andere dienen dem Verständnis der Charaktere. Aber nichts wirkt dabei überflüssig. Manchmal ist die Beschreibung einiger Szenen etwas drastisch, aber auch das passt sich gut in den restlichen Stil des Romans ein.
    BRAVES KIND handelt von Kindesmissbrauch, aber es wird mehr auf die Täter eingegangen. Der Autor zeigt auch, wozu Falschinformationen und Selbstjustiz führen kann.
    Ein echter Pageturner, der dem Thema Kindesmissbrauch eine andere Note verleiht.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.