SOS - Liebe kann schwimmen

SOS – Liebe kann schwimmen

Begleiten Sie Mia auf ihre Single-Kreuzfahrt durch´s Mittelmeer. Im neuen, humorvollen Liebesroman der Top 10 Bestseller-Autorin Emma Lots.

Mia hat von den Verkupplungsversuchen ihrer Freundinnen die Nase gestrichen voll. Um die Sache selbst in die Hand zu nehmen, bucht sie in einer Nacht- und Nebelaktion eine Single-Kreuzfahrt durchs Mittelmeer. Das erweist sich jedoch zunächst als keine wirklich gute Idee, denn die Reise entpuppt sich als „Mallorca auf See“. Zu allem Überfluss muss sich Mia ihre Kabine auch noch mit der nervigen Quasselstrippe Nina teilen.

Den Erfolg der Dating-Reise hat Mia eigentlich schon abgeschrieben, als sie von einem heimlichen Verehrer plötzlich kleine, süße Nachrichten erhält, die sie neugierig machen. Ein Katz- und Mausspiel beginnt, denn der mysteriöse Unbekannte scheint sich partout nicht zeigen zu wollen…

Mehr zum Buch:

Mia hat von den Kuppelversuchen ihrer Freundinnen die Nase gestrichen voll. In einer Nacht- und Nebelaktion bucht sie eine Single-Kreuzfahrt durchs Mittelmeer, um die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Ohne sich vorab groß über diese Art von Reisen zu informieren, tritt sie die Kreuzfahrt an und erfährt vor Ort, dass sie sich die Kabine mit einer weiteren Teilnehmerin teilen muss. Nina, Ihre Zimmergenossin, erfüllt komplett das Klischee – Frisöse, blond, einfältig und anstrengend. Zudem macht es den Anschein, als sei das Ganze mehr eine wilde Party-Veranstaltung als ein seriöser Singletreff. Noch bevor die Reise richtig begonnen hat, würde sich Mia am liebsten über die Reling stürzen und zurückschwimmen. Doch die Reise ist bezahlt, Mia auf dem Schiff und so fügt sie sich ihrem Schicksal und versucht das Beste daraus zu machen.

Um die Annäherung zwischen den Singles zu erleichtern, hat sich der Veranstalter etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Jeder Teilnehmer erhält eine Anstecknummer sowie einen Pager, mit dem er Nachrichten an die Nummer des oder der Auserwählten senden kann. Mia ist weder von dieser Durchnummerierung, noch von den sexistischen Spielen des Veranstalters begeistert – auch kann sie das Verhalten von Nina, ihrer Zimmergenossin, nicht nachvollziehen. Die feiert nämlich begeistert mit, knutscht und kann ihrerseits die missmutige Mia nicht verstehen.

Auch ein Kamerateam befindet sich an Board, welches eine Dokumentation über die Single-Kreuzfahrt dreht. Als mehr oder weniger unfreiwillige Darstellerin, bekommt Mia sogar die Möglichkeit, bei dieser Doku mitzuwirken – allerdings entpuppt sich der Regisseur als Vollidiot und Mias Karriere als aufgehender Stern scheint damit auch schon wieder im Meer versunken.

Nina – mit der sich Mia von Tag zu Tag mehr anfreundet – beschließt, Mia endlich den Spaß an der Reise zu vermitteln, und die beiden gehen abends zusammen auf eine Bord-Party. Und endlich beginnt auch Mia etwas aufzutauen…

Am nächsten Tag erhält Mia Nachrichten, von einer ihr unbekannten Nummer. Erst interessieren sie die kleinen Botschaften nicht, da sie diese einem unangenehmen Passagier zuordnet, doch dem gehört die Nummer nicht. Aber wem dann? Der Unbekannte schreibt Mia immer wieder an, ohne jedoch um ein Treffen zu bitten. Mias Neugier wird geweckt, da ihr seine Art und Weise zu schreiben immer besser gefällt. Der Kontakt wird immer intensiver, ohne aber konkreter zu werden. Bis Nina – genervt von dem Getue – sich Mias Pager schnappt und dem Unbekannten eine Ansage schickt. Das Ergebnis ist ein anderes, als erhofft. Wird Mia ihren Traumprinzen finden…?

Titel: “SOS – Liebe kann schwimmen”
Autor: Emma Lots
Genre: Humorvoller Liebesroman
Verlag: FeuerWerke Verlag
Datum: Februar 2016
ISBN eBook: 978-3-945362-16-7
ISBN Taschenbuch: 978-3-945362-17-4
Leseprobe: PDF
Kaufen: Amazon
Cover: Front (JPG) und Umschlag (PDF)

Platz 2 der Amazon eBook-Gesamtcharts im Frühjahr 2016!

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn twittern oder auf Facebook teilen.