Das Dorf - Finsterzeit 1

Das Dorf (Finsterzeit 1)

Für alle Fans von „Panem“, „Die Bestimmung“ und „Maze Runner“ – Atemberaubend aktuell!

Lara und Thomas stehen fassungslos vor den Trümmern ihrer Zeit. Die erbarmungslos vorangetriebene Energiewende hat das Land in Arm und Reich gespalten, das Stromnetz ist zusammengebrochen. Hunger, Gewalt und Mord sind an der Tagesordnung, alle sind auf der Flucht. Doch es gibt einen vermeintlich sicheren Ort, eine Festung, die schon vor dem Zusammenbruch erbaut wurde und geschützt vor den katastrophalen Zuständen im Land zu sein scheint. Diesen Ort zu erreichen, ist das Ziel des jungen Paares, die einzige Hoffnung eines gesamten Dorfes und die letzte Chance eines Mannes, wieder mit seiner Familie vereint zu sein. Doch auf dem Weg dorthin geht es um Leben und Tod – und letztendlich auch um die einzige Chance auf eine Zukunft für Lara und Thomas …

Mehr über das Buch:

Lara und Thomas stehen fassungslos vor den Trümmern ihrer Zeit. Die erbarmungslos vorangetriebene Energiewende spaltet das Land in Arm und Reich, das Stromnetz ist zusammengebrochen. Hunger, Gewalt und Mord sind an der Tagesordnung, alle sind auf der Flucht. Nichts ist mehr so, wie es einmal war. Doch Thomas kennt einen Ort, der Sicherheit und Schutz verspricht: die Festung. Sein Großvater hat diese schon vor Jahren erbaut. Diesen Ort zu erreichen, ist das Ziel des jungen Paares. Sie machen sich auf einen langen und gefährlichen Weg, der sie in ein Dorf führt, in dem sich unter der Führung des charismatischen Viktors Gleichgesinnte zusammengefunden haben, um zu überleben. In der vermeintlichen Sicherheit der Dorfgemeinschaft kommen Lara und Thomas wieder zu Kräften. Doch schnell wird klar, dass die einzige Hoffnung aller Überlebenden das Erreichen der Festung ist. So machen sie sich schließlich erneut auf den Weg ins Unbekannte …

Mini-Leseprobe:

„Seit dem Zusammenbruch war es das erste Mal, dass sie weinte. Zunächst zaghaft, mit leisen, kleinen Klagerufen, doch kurz darauf schon schüttelten sie mächtige Krämpfe. Sie weinte ihren Zorn hinaus. Ihre Angst. Ihre Verzweiflung. Sie weinte um ihr Zuhause. Ihre Nachbarn. Einfach alles, was sich aufgestaut hatte, bahnte sich in diesem Moment der Geborgenheit den Weg nach draußen und damit hinein in die Arme ihres starken Begleiters. Und Thomas ließ es geschehen. Er versuchte nicht, sie zu beruhigen oder sie zur Vernunft zu bringen. Das Einzige, was er tat, war, sie näher an sich zu ziehen und ihr Gesicht an seiner Brust zu verbergen. Auf diese Weise drangen ihre klagenden Wehrufe nur noch dumpf aus ihrem Mund.“

Titel: “Das Dorf (Finsterzeit 1)”
Autor: Sandra Toth
Genre: Dystopie, Fantasy
Verlag: FeuerWerke Verlag
Datum: 23. Juni 2020
ISBN eBook: 978-3-945362-74-7
ISBN Taschenbuch: 978-3-945362-75-4
Kaufen: Amazon

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn twittern oder auf Facebook teilen.