fbpx

Mafia Love – Hooked

(10 Kundenrezensionen)

0

ER ist ein Cop.
DU bist die Tochter des Mafia-Bosses.
Zusammen seid ihr das größte aller TABUS.

Diese Vorablese-Aktion ist bereits beendet. Der Download des eBooks steht nicht mehr zur Verfügung. Wenn du dich für den Titel interessierst, lade gern die Leseprobe herunter.

Du musst eingeloggt sein, um das Buch herunterladen zu können.

Kategorie:

Beschreibung

📖 Kurzinhalt:
Zwei Welten, zwei gefährliche Geheimnisse: Ryan schleust sich in den Colombo-Clan ein, eine der gefährlichsten Mafia-Organisationen in New York City. Es ist sein – hoffentlich – letzter Auftrag, denn Ryan verfolgt seine ganz eigenen Zukunftspläne. Doch die werden ins Wanken gebracht, als er auf Aurelia trifft. Die schöne Tochter des Clan-Oberhaupts wird von allen als „eiskalt“ beschrieben. Doch auf Ryan wirkt sie geheimnisvoll, sexy und taff. Welche Pläne verfolgt Aurelia? Und werden ihre Pläne die seinen durchkreuzen?

⏰ Timing/Deadline:
Bitte veröffentlicht eure Rezension…

  • zuerst als Bewertung hier im Vorableser-Club (sobald ihr das Buch beendet habt)
  • anschließend in Communities, Social Media und auf Verkaufsplattformen (z.B. Amazon)
    • frühestens am VÖ-Tag (27.04.2021)
    • spätestens eine Woche nach VÖ (04.05.2021)

📸 Futter für eure Social Media Kanäle
In unserer Bildergalerie (siehe oben) haben wir verschiedene Promo-Grafiken bereitgestellt, die ihr gern auf euren Blogs und Social Media Kanälen teilen/nutzen dürft. Bedient euch!

💬 Tauscht euch mit der Autorin aus!
In unserer Facebook-Gruppe könnt ihr euch mit anderen VorableserInnen über Handlung und Hintergründe austauschen.

Die Teilnahme am Austausch in der Gruppe ist natürlich freiwillig, aber wir freuen uns, wenn ihr dabei seid! Noch kein Mitglied der Facebook-Gruppe? Jetzt beitreten!

10 Bewertungen für Mafia Love – Hooked

  1. Erdbaerchen

    Ryan schleust sich undercover bei einer Mafiafamilie ein. Dort lernt er Aurelia kennen, die Tochter des Mafiabosses, von der er nicht die Augen lassen kann. Das schreit wohl nach Problemen.

    Das Buch lässt sich sehr schnell lesen, was wohl auch an der nicht allzu hohen Seitenanzahl liegt. Nach gerade einmal 145 Seiten war Schluss mit Lustig.
    Doch auch den Schreibstil fand ich sehr ansprechend. Die Geschichte liest sich nicht nur sehr flüssig, ich konnte auch Sympathien für die beiden Protagonisten aufbringen. Ihre gegenseitigen Neckereien ließen mich zwischendurch immer wieder schmunzeln.
    Langeweile hatte ich auf keiner Seite, wobei ich die Geschichte doch eher oberflächlich geschrieben fand. Die Autorin hätte durchaus mehr in die Tiefe gehen können. Gerne hätte ich Aurelia und Ryan noch ein wenig besser kennen lernen dürfen.
    Außerdem fehlte mir die Action. Es ging alles viel zu locker über die Bühne, wenn man bedenkt, dass sich die Handlung in den Kreisen der Mafia abspielt. Da weiß man doch nie, ob man den kommenden Tag noch überlebt… und da wäre noch die Sache mit dem Vertrauen, das Ryan ziemlich schnell gewann. Ein bisschen mehr Realität bitte.
    Ebenfalls waren mir die Szenen, in denen es zwischen den beiden richtig knisterte, etwas zu wenig. Ich hätte mit mehr detaillierten Beschreibungen und Gefühlschaos gerechnet, somit war ich schlussendlich leider ein wenig enttäuscht von dem rasanten Verlauf. Trotzdem fand ich den Grundgedanken hinter diesem Buch sehr ansprechend. Aus diesem Grund möchte ich dem zweiten Teil gerne noch eine Chance geben, mich zu überzeugen.

    Fazit: Hinter dieser Geschichte verbirgt sich eine tolle Grundidee, allerdings scheut sie sich vor zu vielen Details.

  2. Su Sanne

    Mich haben das Cover und der Klappentext gleich angesprochen. Die Geschichte lässt sich durch den flüssigen Schreibstil sehr gut lesen. Nur fehlte mir etwas mehr tiefe. Da es aus der Sicht der beiden geschrieben ist, hätte ich es schön gefunden, wenn die Kapitel die Namen des jeweiligen Protagonisten gehabt hätte. Auch fand ich wie die beiden sich vertrauen schenken etwas zu kurz. Aurelia und Ryan fand ich sehr sympathisch. Die Handlung ist schlüssig, obwohl ich es mir in Mafia Kreisen etwas härter vorgestellt habe.
    Ich bin jetzt auf den zweiten Teil gespannt

  3. sabdah65

    MAFIA LOVE HOOKED von der Autorin P.J. Purple

    Zwei Welten, zwei gefährliche Geheimnisse – eine Dark Mafia Romance.

    Ryan schleust sich in den mächtigen Colombo-Clan ein, einer der wichtigsten Mafia-Organisationen in New York City. Dort soll er Kontakte zur irischen Mafia herstellen. Wenn es nach Ryan geht, wird dies sein letzter Auftrag sein, denn er hat seine eigenen Vorstellungen darüber, wie seine Zukunft aussehen soll. Doch dann trifft er plötzlich auf Aurelia, die schöne Tochter des Clan-Anführers. Die geheimnisvolle Frau zieht Ryan immer mehr in ihren Bann. Die eigenen Werte verschwimmen und Ryan fragt sich zunehmend, ob diese Frau es wert sein könnte, seine Pläne zu verwerfen. Aber Aurelia hat ihre eigenen Geheimnisse. Als die Wege der beiden sich immer mehr zu verschlingen scheinen, werden sie auf eine harte Probe gestellt. Ist ihre Liebe das alles wert?

    Das Cover gefällt mir sehr gut und sprach mich sofort an. Die Autorin schreibt flüssig in einer jeweiligen Ichform der Hauptcharaktere. Da hätte ich aber eine Überschrift im jeweiligen Kapitel gewünscht von wem jetzt erzählt wird. Die Idee über eine Frau in der Führungsebene der Mafia zu schreiben, fand ich super, da ich darüber noch in keinem Buch gelesen hatte.
    Obwohl mir etwas mehr Dramatik, Spannung, Erotik, Gefühle und Emotionen gefehlt haben (vllt lag es daran, daß es ein Kurzroman ist) gefiel mir der Roman sehr gut.

    Vielen Dank @feuerwerke.verlag für das Rezensionsexemplar

    #mafialovehooked #pjpurple #feuerwerkeverlag
    #rezensionsexemplar

  4. Buchofant

    „Hooked – Mafia Love“ von P. J. Purzle konnte mich von der ersten Seite an überzeugen: eine anschauliche Kulisse (New York!), eine fesselnde Krimi-Liebesgeschichte und ein angenehmer Schreibstil! Daumen hoch!

    Vielen Dank an dieser Stelle an den Feuerwerke-Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars – ich habe mich sehr darüber gefreut 🙂

    Kurz zur Story:
    Der DEA-Cop Ryan schleust sich undercover bei der italienischen Colombo-Familie ein, einer New Yorker Mafia-Familie im Stadtteil Little Italy. Dort begegnet er der schönen Aurelia, der Tochter des Mafiabosses, die gleichzeitig die Buchhalterin der „Firma“ ist. Ryan und Aurelia haben beide einen Auftrag zu erfüllen und versuchen, Informationen (auch vom jeweils anderen) zu erhalten. Allerdings haben beide auch ihr Päckchen zu tragen u. je mehr sie miteinander zu tun haben, desto besser lernen sie sich kennen.

    Es entwickelt sich eine wirklich fesselnde und spannende Geschichte, die aus zwei Ich-Perspektiven erzählt wird: Ryan und Aurelia.
    Dadurch erhält man einen tiefen Einblick in die Gedanken und Gefühle der Protagonisten.
    Ryan gibt sich nach außen hin als der aufreißerische Macho-Killer, Aurelia als die distanzierte, unterkühlte Mafia-Prinzessin. Beide zusammen geben ein explosives Paar ab, wodurch öfters mal die Fetzen und Funken fliegen 🙂 Je weiter man in der Geschichte vordringt, desto knisternder wird es zwischen den beiden. Aus meiner Sicht hätte es sogar gerne noch mehr Knistermomente geben dürfen!
    Der Schlagabtausch zwischen den beiden Protagonisten sorgt für den ein oder anderen Lacher während der Story. Und je weiter man in der Geschichte vordringt, desto mehr Fragen und Geheimnisse werden geklärt und aufgedeckt: Ein rundum u.ist sich geschlossenes Werk, das total durchdacht ist!

    Der Schreibstil ist äußerst flüssig u. angenehm zu lesen, man fliegt förmlich durch die Seiten. Kaum angefangen mit Lesen, schwupps ist man schon fertig.
    Die Geschichte lässt sich wirklich schön lesen, zumal die Autorin einen super witzigen Humor hat. Stichworte: „A-Hörnchen/B-Hörnchen“/“Men in Black“ oder „Alessandro eins, Alessandro zwei“.
    Durch diese auf den ersten Blick ziemlich witzigen Kosenamen wird irgendwie deutlich, wie komplex eine Mafiafamilie sein kann u. dass es für die Hauptpersonen egal ist, wie ihre Handlanger u. „Hilfsarbeiter“ im Detail heißen, da sie durch die hohe Mortalitätrate durchaus öfter mal wechseln können (so zumindest habe ich es zwischen den Zeilen gelesen).

    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, zumal man sie wirklich einfach an einem Abend durchlesen kann! Ich hätte mir sogar noch etwas mehr Romantik u. Knistermomente gewünscht. Nichtsdestotrotz ein gelungener Liebesroman mit Krimi-Elementen u. damit eine Leseempfehlung von mir!

    Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen!

  5. chrissis.leseliebe

    Sie hat ein Geheimnis, er auch. Für beide kann dies den Tod bedeuten. Sie Misstrauen sich und doch ist da diese Anziehung. Sie sind das, was auf keinen Fall passieren darf und zumindest er weiß, dass es nicht sein darf. Doch er bricht alle Regeln für Sie. Als Ryan sich in den Colombo-Clan einschleust, hat er nicht damit gerechnet, auf Sie zu treffen. Aurelia, die Tochter des Oberhauptes. Sie ist alles, was ihn anzieht, klug, taff, voller Feuer und vor allem wunderschön.

    Der Schreibstil der Autorin ist angenehm, flüssig und fesselnd. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Charaktere erzählt. Hier hätte ich mir jedoch eine etwas andere Umsetzung gewünscht, z.B. durch Nennung des Namens zu Beginn eines Kapitels, da ich mich immer erst kurz einfinden musste, wer gerade genau erzählt.

    Aurelia ist wunderschön und nach außen hin eiskalt. Sie hält Ihre Fassade den Mitgliedern des Clans gegenüber aufrecht und nur Ihrem Vater gegenüber bröckelt diese manchmal. Die anderen Mitglieder halten Sie ausschließlich für schön, aber nicht für klug. Das verschafft Ihr auf der einen Seite einen Vorteil, den Sie aber nicht nutzt, stört Sie jedoch andererseits, weil Sie nicht ernst genommen wird. Auch wenn Ihr Vater Sie vor den dreckigen Dingen im Geschäft bewahrt, so hat Sie Einblicke in vieles.

    Ryan ist sehr undurchsichtig und so ganz war ich mir nie ganz sicher ist er jetzt nicht doch schon zu tief in allem drin, sodass er die Kurve nicht mehr bekommt zum Cop sein. Er ist das, was man als gut aussehenden, überheblichen Bad Boy bezeichnen könnte. Er ist zwar sehr von sich selbst überzeugt und auch ein wenig Macho, aber nicht so extrem, wie man es vielleicht erwarten würde.

    Die Nebencharaktere sind Ihrem Anteil nach an der Geschichte gut ausgearbeitet und erwecken den Mafia-Clan damit zum Leben. An der ein oder anderen Stelle hätte ich mir beim Vater oder auch bei Mateo, der rechten Hand des Bosses ein wenig mehr gewünscht.

    Für mich war es nicht die erste Story, die ich in Richtung Mafia-Romance lese. An sich hat mir die Geschichte gut gefallen, es wurde auf die Strukturen ein wenig eingegangen, darauf, was der Clan plant, jedoch irgendwie bis zum Ende nicht so ganz, was genau Ryan eigentlich mit seiner undercover Aktion erreichen soll. Es ist in Sachen Liebesgeschichte und auch in Sachen Spannung sehr seicht. Der richtige Nervenkitzel hat ein wenig gefehlt und bei der Liebesgeschichte war es erst ein ziemliches umeinander herumschleichen und dann ging es alles ziemlich schnell. Jedoch dann auch etwas prickelnder.

    Es war für mich ein angenehmer Roman für zwischendurch, den ich jedem, der gerne in diesem Genre liest, empfehlen kann. Vor allem dann, wenn er nicht den absoluten Nervenkitzel benötigt.

  6. Jamie

    Ryan, ein Cop im Undercovereinsatz, schafft es, sich in das Colombo-Kartell in New York City einzuschleichen und hat dabei eine zentrale Verbindungsrolle für eine Allianz übernommen. Doch der Clanführer traut ihm trotz allem nicht, natürlich nicht, immerhin ist Ryan Ire und mit den Iren haben die Italiener ihre Probleme.

    Während Ryan versucht Beweise gegen das Kartell zu sammeln, verfolgt Aurelia – die Tochter des Clan-Oberhaupts und Buchhalterin der Organisation – ganz eine Pläne. Und dafür hat sie bereits alles in die Wege geleitet, wobei man während dem Lesen gar nicht genau sagen kann, was ihr Plan tatsächlich ist und es kommt erst im Verlauf heraus. Ich hatte eine Vermutung, aber die ging ziemlich ins Leere, nachdem die Auflösung kam.

    Ryan ist der reinste Macho, scheint aber tatsächlich auch noch so etwas wie Ehrgefühl zu besitzen, selbst in seiner Rolle als Freiberufler. Zudem hat er eine gute Menschenkenntnis und schafft es, hinter Aurelias Maske aus Kaltherzigkeit zu sehen und erkennt, dass sie eigentlich tief verletzt ist.
    An Aurelia selbst nagen die Ereignisse von vor ein einhalb Jahren und sie versucht damit abzuschließen, während dieser unbedarfte Ire etwas in ihr auslöst, mit dem sie nicht gerechnet hatte.

    Die Geschichte entwickelt sich im ersten Moment etwas schnell, doch wenn man bedenkt, dass mehrere Wochen ins Land ziehen, dann passt es trotzdem wieder. Hier werden nur die wichtigen Ereignisse sozusagen erzählt und die „Fortschritte“ der eigenen Pläne und Interaktionen gezeigt, ohne dabei die Entwicklung der Charaktere zu vernachlässigen.
    Gut war dabei auch, dass es aus der Sicht von beiden geschrieben ist, sodass man sich in die Charaktere hineinversetzen konnte, wobei ich es schade fand, dass man kaum etwas über Ryan erfährt. Ich meine, nicht mal seinen richtigen Namen oder groß etwas über ihn, außer, dass er Cop ist und an die staatliche Gerechtigkeit nicht mehr glaubt.
    Der Schreibstil war dabei gut, doch ich glaube, dem Ganzen wäre mehr Tiefe verliehen worden, wenn auch Ryan mehr aus sich herausgekommen wäre.

    Zudem hieß es im Klappentext, dass sich im Buch auch „heiße Szenen“ befinden würden. Ich muss ehrlich sagen, dafür, dass es im Genre Dark Romance angesiedelt ist, ist es wirklich harmlos und eine sanfte Variante davon. Wer sozusagen nur den großen Zeh da hinein tunken will, ist hier sicher richtig. Auf jeden Fall waren die erste explizite Szene schön beschrieben.
    Und irgendwie hat mir ein Ausblick nach „Später“ gefehlt. Vielleicht kommt dieser noch in einem anderen Buch – hoffe ich zumindest, denn ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Ende, muss ich gestehen.

  7. Karina

    Für zwischendurch ganz nett zu lesen. Mir persönlich fehlt es aber etwas an Tiefe. Emotional gesehen, wird der Ball eher flach gehalten, erotisch auch sehr seicht. Die Grundidee der Geschichte fand ich schön, aber es wird definitiv nicht das komplette Potential ausgeschöpft

  8. schmoekerstoff

    Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, durch den man an die Geschichte gefesselt wird und das Lesen flüssig und leicht macht. Auch durch den Wechsel zwischen Aurelia und Ryan fliegen die Seiten nur so dahin.
    Ryan und Aurelia waren beide nicht so leicht zu durchschauen. Denn jeder spielt sein Spiel für sich. Beide haben einen Plan, den sie versuchen umzusetzen. Die beiden sind gut in ihrem Job und stehen sich in nichts nach.
    Aurelia und Ryan können beide gut ihre Gefühle verstecken. Sie zeigen sich nach Außen kalt und unnahbar, doch in ihrem Inneren sieht es doch etwas anders aus. Ich mag die beiden vom ersten Moment an. Sie sind genau das, was eine gute Mafia Geschichte ausmacht. Der liebe Ryan ist aber auch wirklich ein Frauenmagnet.
    Manche Momente hätten etwas mehr Tiefe zugelassen, dadurch kamen Infos und Gefühle manchmal etwas zu kurz.
    Das Ende jedoch, macht eindeutig neugierig auf den zweiten Teil. Ich freue mich schon, wenn es weiter geht.

  9. MissBille

    Das Cover ist sexy und macht Lust mehr erfahren zu wollen.
    Es war eine spannende und hitzige Geschichte, bei der es Spaß gemacht hat weiter zu lesen.
    Eine bunte Mischung aus Erotik, Liebe und Drama.
    Der Schreibstil war flüssig und leicht, aber auch abwechslungsreich und modern.
    Die Protagonisten wurden gut beschrieben und haben sich auch im Laufe der Geschichte weiterentwickelt. Ich mochte sie auf jeden Fall.
    Die Gefühlen wurden auch angesprochen.
    Dennoch gibt es von mir einen kleinen Sternabzug von mir, da mich ab und an einfach was gefehlt hat.. mal waren es tiefere Gefühle, oder längere Szenen.
    Dennoch kann ich das Buch gerne empfehlen!

  10. Brina_beebee

    Hooked- MAFIA love 1 von P. J. Purlpe
    Gemeinsam in die Liebe

    Ich habe bisher noch keines von ihren Büchern gelesen und bin bei diesem sehr ange ehm überrascht.
    Es ist locker, leicht geschrieben so dass man nur so durch die Seiten fliegt.
    Ich liebe Geschichten, in denen je Kapitel aus den jeweiligen Protas geschrieben sind, weil man daduch noch besser dieye verstehen kann und mehr mitfühlt. Man fühlt sich dadurch den Protas noch näher.

    Rayn und Aurelia sind starke Persönlichkeiten und passen wirklich gut zusammen.
    Er ein Undercover cop, der eigentlich nur für seine Zukunftvorsorgen will.
    Auch enn ich nicht ganz nachvollziehen kann, wie er es rein geschafft hat, denn so „einfach“ würde es wohl nicht sein.
    Sie eine Mafia Prinzessin die so nicht mehr weitermachen will.
    Sich gegen ihre Familie stellt und schon einiges mitgemacht hat und dennoch so stark ist aber auch voll Trauer um ihre alte Liebe.
    Leider war es viel zu kurz undussteich viel zu schnell von Rayn und Aurelia verabschieden

    Ich bin wirklich gespannt wie es mit den beiden weiter geht.

    ⭐⭐⭐⭐⭐
    Brina_beebee

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.