5 Fragen an Brenda K. Davies: Interview zu „Die Rebellion (Royal Vampires 2)“

Am 9. Juni erscheint mit „Die Rebellion“ der zweite Teil der US-Serie „Royal Vampires“ endlich auf Deutsch.

Wir haben US-Autorin Brenda K. Davies kurz vor der Veröffentlichung zum Interview getroffen und ihr fünf Fragen zur Fortsetzung der mitreissenden Vampir-Geschichte gestellt. Viel Spaß beim Lesen!

FeuerWerke Verlag: „Die Rebellion“ ist das zweite Buch deiner Serie „Royal Vampires“. Gleichzeitig schreibst du auch die Serie „Vampire Awakenings“. Gibt ein spezielles Buch oder einen Film, der deine Faszination für Vampire ausgelöst hat?

Brenda K. Davies: Ich habe Horrorfilme schon immer geliebt und „The Lost Boys“ war der erste Vampir-Film, den ich gesehen habe als ich noch ein Kind war. Danach war ich hingerissen und habe alles gelesen und geguckt was mir in die Hände kam und mit Vampiren zu tun hatte. Es macht Spaß, von ihnen zu lesen und sie zu sehen.

Direkt zur nächsten Frage.

„The Lost Boys“ war der erste Vampir-Film, den ich gesehen habe als ich noch ein Kind war.

Brenda K. Davies

FeuerWerke Verlag: In „Royal Vampires“ geht es u.a. um Gegensätze, siehe z.B. der mächtigen Vampir-Prinzen Braith, der eine einfühlsame Seite zeigt – oder Aria, die Vampire hasst, sich aber letztendlich in einen verliebt. Glaubst du, dass wir alle das Gegenteil unserer selbst in uns tragen?

Brenda K. Davies: Ich glaube, wir sind in der Lage alles zu tun, wenn unsere Grenzen auf die Probe gestellt und wir in ungewohnte Umstände gedrängt werden. Die Welten von Braith und Aria werden in dieser Serie auf den Kopf gestellt und beide müssen lernen, daran zu wachsen oder sich ihrer Liebe hinzugeben, um zu überleben.

FeuerWerke Verlag: „Die Blutsklavin“ – der erste Teil von „Royal Vampires“ – endet mit einem Cliffhanger. Können die Leser in „Die Rebellion“ Antworten auf die offenen Fragen erwarten?

Brenda K. Davies: Es wird einige Antworten geben. Aber es gibt einen übergeordneten Erzählbogen, der sich über die Bücher hinweg fortsetzt. Einige Fragen werden im Laufe der Bücher beantwortet und einige werden hinzukommen, doch erst am Ende wird sich alles zusammenfügen.

FeuerWerke Verlag: Lass uns einen Blick auf Aria werfen. Sie ist eine toughe Rebellin und ein zerbrechliches Mädchen zugleich. Setzt sich eines ihrer beiden Gesichter in „Die Rebellion“ durch?

Brenda K. Davies: Aria ist am Anfang der Geschichte orientierungslos und muss sich entscheiden, ob sie weiterkämpft oder sich ihrem Herzschmerz hingibt. Sie begegnet zahlreichen Herausforderungen, die sie überwinden muss, um nicht alles zu verlieren, was sie liebt. Die Geschichte handelt davon, wie Aria zu sich selbst heranwächst und beschließt, was sie vom Leben will.

Meinem eigenen Verstand zuliebe, vermeide ich es, Rezensionen zu lesen.

Brenda K. Davies

FeuerWerke Verlag: Es ist bereits einige Zeit her, dass „Die Rebellion (Royal Vampires 2)“ in den USA veröffentlicht wurde. Du hast damals viel Feedback und zahlreiche Rezensionen bekommen. Bist du überhaupt noch gespannt auf die deutsche Veröffentlichung und Leserstimmen? Wie verfolgst du sie?

Brenda K. Davies: Ich bin total gespannt auf die Veröffentlichung und ich hoffe, allen Lesern gefällt das Buch und die Fortsetzung von Arias und Braiths Reise. Es gibt eine Szene im Buch, die eine meiner Lieblingsszenen der ganzen Serie ist. Meinem eigenen Verstand zuliebe, vermeide ich es, Rezensionen zu lesen. Aber ich liebe es, mich mit Menschen zu unterhalten. Wenn mich also Leser per E-Mail oder Facebook ansprechen, bin ich immer bemüht, mich mit ihnen auszutauschen.

„Die Rebellion (Royal Vampires 2)“ von Brenda K. Davies erscheint am 09.06.2020.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn twittern oder auf Facebook teilen.